Skip to main content

Wie gefährlich sind rutschige Treppen wirklich?

Treppen verfügen fast immer über eine glatte und somit rutschige Oberfläche, kommt zudem noch Nässe, Schlamm, Matsch oder Schmutz hinzu, so heißt es festhalten und die Treppe langsam nutzen.

Wer dies nicht berücksichtigt, kann schnell ausrutschen und zu Fall kommen. Doch wie gefährlich sind Treppen wirklich?

Was kann bei einem Treppensturz passieren?

Rutschige Treppenstufen können enorm gefährlich sein. Dies liegt vor allem daran, dass der Untergrund hart und kantig ist. Sollte es also zum Ausrutschen auf einer Treppe kommen und das Abfangen ist nicht möglich, so kann es von leichten Abschürfungen bis hin zu Knochenbrüchen und im Extremfall dem Landen im Rollstuhl zu allem kommen. Ja ein Treppensturz kann durchaus auch zu dauerhaften Schäden führen. Was zeigt, dass rutschige Treppen nicht zu unterschätzen sind und gerade für Kleinkinder und Senioren eine ernsthafte Gefahr darstellen.

Rutschige Treppen ohne Geländer können sogar lebensgefährlich sein.

Gefahr von rutschigen Treppenstufen mindern

Natürlich will niemand auf einer rutschigen Treppe ausrutschen und sich ernsthafte Verletzungen zuziehen. Deshalb sollten Vorsichtsmaßnahmen in der Hinsicht getroffen werden. Das kann mit der der Hilfe von Treppenstufenmatten geschehen. Sie lassen sich einfach anbringen und es gibt sie aus ganz unterschiedlichen Materialien, zum Beispiel Sisal.

Bei Außentreppen sind darüber hinaus Geländer ein absolutes Muss. Sie bieten dem Nutzer die Gelegenheit, sich festzuhalten und auf diese Weise einem Sturz mit schlimmen Folgen vorzubeugen.

Zusätzliche Hilfsmittel sind rutschfester Lack, welcher auf Fließen aufgetragen werden kann, Anti-Rutsch-Streifen, die es für innen und außen gibt und Reinigungsmittel, welches speziell gegen rutschige Treppen wirkt.

Außerdem sind frisch gereinigte und noch nasse Treppen ein absolutes Tabu. Sie gilt es, zu meiden.

Als Elternteil ist es darüber hinaus wichtig, seine Kinder im Blick zu behalten und gerade im Kleinkindalter nicht allein Treppen steigen zu lassen. Eine helfende Hand ist immer gut und kann im Notfall manch einen Sturz verhindern.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *